02369/2099383  Welt der Katzen

Lebensraum & Verhalten

Der Ozelot ist von Natur aus ein reiner Dschungelbewohner, der sich allerdings wegen des knapper werdenden Lebensraumes gelegentlich auch im Buschland antreffen läßt. Er bewohnt Höhen bis zu 1.200 Metern.

Die Tiere sind nachtaktive Bodenjäger, die allerdings durchaus klettern und gut schwimmen können. Tagsüber schlafen sie in hohlen Bäumen oder dichten Büschen. Manche Ruheplätze werden wiederholt aufgesucht, z.T. auch von verschiedenen Tieren gleichen Geschlechts.
Die Reviere haben eine Größe von bis zu 20 qkm und werden scheinbar immer von Paaren bewohnt.

Menschliche Siedlungsgebiete werden gemieden. Offenes Gelände wird im allgemeinen nur in mondlosen oder wolkigen Nächten aufgesucht.

Ozelots sind mehr als die Hälfte eines 24-Stunden-Tages auf den Beinen. Hierbei werden Entfernungen von 1,8 bis 7,6 km zurückgelegt. Die von männlichen Ozelots zurückgelegte Strecke ist dabei oft mehr als doppelt so lang wie bei den Weibchen.

Beobachtungen des Jagdverhaltens der Ozelots legen den Schluss nahe, das die Tiere den Duftspuren ihrer Opfer folgen.

felis mitis

Früheres Synonym des Ozelot (Felis mitis)

Abb.: "The natural history of the felinae", Naturgeschichte der Felinae" von Sir William Jardine, 1834

Welt der Katzen: Katzenbücher und Kalender im Handel. Infos in der Rubrik Katzenbücher.

"Unter allen Geschöpfen dieser Erde gibt es nur eines, das sich nicht versklaven lässt. - Die Katze." (Mark Twain, 1835-1910)

Bengalmädchen

Erhöhter Katzenausguck (Q)

© 2016, Marcus Skupin

Jede Begegnung, die die Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie vergeht ...

Liebe ist das höchste Gut der Welt! Wo Du sie findest, halte sie fest - denn ohne sie kannst Du nicht leben. (Marcus Skupin)

Die zahmen Wilden

Die zahmen Wilden

die tierische Lebensgeschichte von Maria Falkena-Röhrle mit vielen Informationen über zahme und wilde Katzen ...

Katzensprache

Katzensprache

Kompendium der Katzensprache Edition Welt der Katzen, Band 8 Die Katze setzt neben der Lautsprache, die weit mehr ist, als ein einfaches "Miau", zahlreiche Ausdrucksmöglichkeiten der Körpersprache...

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.