Tigergesicht im Bambus
Hauskatze
Birmakatze auf Wiese
Sandkatze
Luchs am Wasser
Eurasischer Luchs
liegender Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Haarlinge

Ernährung durch Hautschuppen

Haarlinge sind eine Unterart der Läuse, die sich im Gegensatz zu diesen allerdings nicht vom Blut sondern von abgestorbenen Haut- und Haarteilen ihres Wirts ernähren. Haarlinge gehören zu den flügellosen Insekten.

Haarlinge finden sich bevorzugt am Kopf und der Rückenpartie der Katze. Sie können Bandwürmer übertragen und ihre Bewegung im Fell des befallenen Tieres führen zu Belästigungen (Juckreiz, Entzündung). Katzenhaarlinge befallen auch Hunde (und umgekehrt). Menschen werden allerdings nicht befallen.

Die Tiere sind etwa 1 bis 1,3 mm lang und verfügen an der Körperunterseite über eine Rille, die ihnen das entlang gleiten am Katzenhaar ermöglicht.